Sentinelesen

image

North Sentinel Island ist die westlichste Insel der zu Indien gehörenden Inselgruppe der Andamanen im Indischen Ozean. Das außergewöhnliche an dieser Insel.Dort lebt das letzte isoliert lebende indigene Volk   „Sentinelesen“ auf den Andamaneninsel.Über das Volk selbst ist sehr wenig bekannt.Was man allerdings weiß das sie im Wald jagen und sammeln und einen großen Bestandteil ihrer Nahrung aus dem Meer beziehen.Es ist auch bekannt  dass sie in Langhäusern wohnen und Kanus nutzen.Auf der englische Seite Wikipedia wird u.a. berichtet, das auch kein Feuer gesichtet worden ist.
Die genaue Anzahl der Sentinelesen ist ungewiss,man geht davon aus 39 bis über 400 Bewohner der Insel.

Erscheinungsbild:

Werden zu den Negritos zugeordnet, einer Sammelbezeichnung für mehrere kleinwüchsige und kraushaarige Ethnien.

Sprache: ist nicht erforscht.

Waffe: Pfeil und Bogen für die Jagt oder zur Verteidigung.

Kontakt zu anderen Menschen

Sie vermeiden jeglichen Kontakt mit fremden Menschen.Schon öfters ist der Versuch gestartet worden mit den Sentinelesen in Kontakt zutreten um sie zu erforschen. Heinrich Harrer filmte die Insel in den 1970er Jahren aus der Ferne. Weitere Aufnahmen von Sentinelesen gelangen 1974 einem Filmteam, das für den Dokumentarfilm Man in Search of Man drehte. 1996 wurden die Kontaktversuche von der indischen Regierung eingestellt. Drei Tage nach dem Erdbeben im Indischen Ozean 2004 flog ein Hubschrauber über die Insel und wurde von einem Sentinelesen mit Pfeilen beschossen.

Die Insel North Sentinel Island

Ist 1996 zum militärischen Sperrgebiet erklärt worden.Der Zutritt  der Insel ist streng verboten und wird von der indischen Marine und Polizei überwacht. 

Vergangenheit:

Marco Polo beschrieb die Bewohner als die wildeste und gefährlichste Menschenrasse, die mit Augen, Ohren und Zähnen von Hunden ausgestattet sei.

Maurice Vidal Portman soll in den 1880er Jahren versucht haben, auf der Insel zu landen, aber beim Versuch, zu Sentinelesen zu gelangen, gescheitert sein.

Veröffentlicht von Aufgewacht

Advertisements

4 Gedanken zu “Sentinelesen

  1. Oh…hoffentlich können sie sich das bewahren…denn sobald der „Fortschritt“ eintritt und sie als Versuchskaninchen gehalten werden, ergeht es ihnen nicht anders als z. B. den Indianern…Krankheiten und Unterdrückung….Würde mir so ein Leben gefallen?….bin mir nicht sicher….eigentlich mag ich unsere Erungenschaften…..selbst wenn ich mir schon bewusst bin, dass wir in Abhängigkeit leben….Ich beneide manchmal unsere Tiere….Leben im Jetzt und Heute….denen ist es egal was morgen ist…..

    Gefällt 1 Person

  2. „Marco Polo beschrieb die Bewohner als die wildeste und gefährlichste Menschenrasse, die mit Augen, Ohren und Zähnen von Hunden ausgestattet sei“

    Was haben denn diese Menschen anderen Menschen angetan ich glaube nichts ergo sind sie nicht schlimm, im Gegenteil sogar eher gut. Den sie Leben auf einer Insel und Jagen und Sammeln ihr Essen selber und Schaden weder der Welt noch ihren Mitmenschen, führen weder kriege noch bauen sie moderne Waffen und Überwachungstechniken.

    Danke für den interessanten Beitrag ich würde gerne mal auf diese Insel gehen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s