Im 21. Jahrhundert

Es ist schon traurig genug und man findet kaum Worte dafür das Menschen verfolgt,gefoltert und getötet werden.Wenn man sich umschaut in der Welt,weiß man gar nicht genau wo man da anfangen soll um es aufzulisten.So viel passiert in der Welt.Dadurch das die Medien so wenig darüber berichten hat es auch seinen berechtigten Platz ohne es gleich überzubewerten es zu erwähnen.Es wäre interessant eine Umfrage zu machen mit der Frage:“Wie viele Christen werden pro Jahr verfolgt?“

Es gibt ein Hilfswerk mit dem Namen OpenDoors.Das sind Menschen die helfen verfolgte Christen über 50 Länder.Dieses Werk bringt jedes Jahr den Weltverfolgungsindex heraus,darin werden die Länder aufgezählt Wo Christen am stärksten verfolgt werden.

image

Auf die Umfrage zurückzukommen werden pro Jahr über Hunderttausend Christen verfolgt.Tendenz steigend.Hätte man das gedacht?

Homepage: https://www.opendoors.de/

Veröffentlicht von Aufgewacht

Advertisements

5 Gedanken zu “Im 21. Jahrhundert

  1. Die Religionen predigen Nächstenliebe, Frieden, etc. Auch wenn sie sich jeweils anders ausdrücken ist ihr Ziel ein friedliches Miteinander. Und trotzdem finden sich immer welche, die die Religion und Ihre Schriften zu eigenen Zwecken auslegen. Ich denke es sind deutlich mehr Menschen durch Religionskriege und religiös motivierte Straftaten ums Leben gekommen, als je Krankheiten oder Naturkatastrophen dahin gerafft haben…

    Gefällt 2 Personen

  2. anfang september hatte ich gelegenheit mich mit einem moslem über religion zu unterhalten.
    andersgläubige werden auch von meinem gesprächspartner als ungläubige angesehen.
    allerdings nimmt er davon abstand, mit gewalt wie der is dieses zu ändern.

    das wort „toleranz“ scheint in vielen kulturen ein fremdwort zu sein.
    allerdings gibt es auch christliche fundamentalisten, die ihren töchtern vorehelichen geschlechtsverkehr verbieten… und und und.
    man schaue sich nur die zeugen jehovas an, das tv berichtete vor einiger zeit darüber.
    bei denen darf man sogar nicht rauchen und alkohol trinken, weil jesus dies auch nicht machte.
    jegliche form von religiösem fundamentalismus oder radikalität bereitet mir großes unbehagen.
    man schaue sich nur im nahen osten um.

    Gefällt 1 Person

  3. äch ja….diese blöden vorgeschobenen Gründe jemanden abzulehnen….Das ist in meinen Augen ein Gruppenverhalten….der eine macht´s die anderen machen´s nach…ohne Sinn und Verstand. Wer hat entschieden,dass die eine Religion über der anderen steht….und wieso ist die Religion überhaupt so mächtig geworden? Ein Diskussionsthema ohne befriedigenden Ausgang….Religion, Politik und Wetter….undiskutierbar….:-(

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s