Erde und Weltall Teil 2

Herzlich willkommen zu einen weiteren Beitrag zu dem Thema:

                 Erde und Weltall

Bei dem vorigen Beitrag (Teil 1) ging es um die Einteilung der Kontinenten auf der Erde.Warum die UNO auf ihrer Flagge eine andere Weltkarte hat als die man heute in Schulen Medien etc. vorfindet.In diesem Beitrag dreht sich alles um den Planeten Mars bzw. den Flug dort hin.
Mit einigen Fragen die zum nachdenken anregen.

image

Oben auf dem Bild sehen wir den Planeten Mars.Aufgenommen 2003 von dem Hubble-Weltraumteleskop siehe
Bild unten

image

Allgemeine Daten über die Entfernung von der Erde zum Mars und Flugdauer.

Entfernung Erde zum Mars:
56 Millionen km bis 401 Millionen km

Flugdauer: 6 Monaten bis 12 Monaten oder  länger.

                          Hauptteil

Viking 1 wurde am 20. August 1975 von Launch Complex 41 auf Cape Canaveral mit einer Titan 3E/Centaur gestartet.Landung auf dem Mars war der 20. Juli 1976.

Zurückgelegte Strecke: unbekannt

Flugzeit:  11 Monaten

image

Bild oben: Viking Orbiter

Info: Ein Orbiter ist eine Raumsonde, die einen Himmelskörper umkreist. Der Begriff kommt aus dem Englischen und ist von orbit (‚Umlaufbahn‘) abgeleitet. Die Instrumente des Orbiters bestand aus zwei Vidicon-Kameras für die Bildgebung (VIS), ein Infrarot-Spektrometer für die Wasserdampf- Gruppenzuordnung (MAWD) und Infrarot-Radiometer für die thermische Gruppenzuordnung (IRTM).

image

Bild oben: Erstes Farbbild Oberfläche Mars aufgenommen  Viking 1  am 21. Juli 1976

image

Bild oben: Viking 1 Landestelle aufgenommen am 11. Februar 1978

image

Bild oben: Viking 1 Lander (NASA-Modell)

Viking 2 wurde am 9. September 1975 mit demselben Raketentyp von derselben Startrampe gestartet.Die Landung war am 3. September 1976.Der Kontakt zum Orbiter hielt bis zum 25. September 1978, zum Lander bis zum 11. April 1980.
Zurückgelegte Strecke: unbekannt

Flugzeit: 12 Monaten und 6 Tagen

image

Bild oben:Erstes Farbbild  aufgenommen vom Lander am 5. September  1976

Am 4. Dezember 1996 schickte die NASA eine Rakete  zum Mars  mit dem Mars Pathfinder.Ankunft war der 4. Juli 1997

Zurückgelegte Strecke: unbekannt

Flugdauer: 7 Monaten

Info:
Mars Pathfinder (MPF; englisch für Mars-Wegbereiter) war ein US-amerikanischer Mars-Lander, der 1996 von der NASA eingesetzt wurde.

Info:
Ein Mars-Rover ist ein ferngesteuertes Fahrzeug  für die Marsforschung, welches mit verschiedenen Messgeräten und Werkzeugen ausgestattet ist.

Bild untern:
Sojourner untersucht auf dem Mars den „Yogi“ getauften Felsen.

image

Bild unten: Sojourner aus der Nähe

image

27. September 1997 sendete Mars Pathfinder 16.500 von der Landeeinheit und 550 vom Rover aufgenommene Bilder sowie mehr als 15 chemische Analysen von Boden und Gestein zur Erde zurück.
Bild unten: Mars Pathfinder in der Montagehalle

image

Es gab noch zwei weitere flüge zum Mars unter dem Namen:
„Mars Exploration Rover „

Die Mars Exploration Rover Mission 2003 (MER) ist eine Raumfahrtmission der NASA, die im Jahr 2003 mit dem Start von zwei Trägerraketen zum Transport zweier Rover – Spirit und Opportunity – begann, um die Oberfläche und Geologie des Mars zu erforschen.

Spirit

Start:        10. Juni 2003
Landung:  25. Januar 2004
Zurückgelegte Strecke: ca 487 Millionen Kilometern
Flugzeit: 7 Monaten und 15 Tagen

image

Bild oben: Spirit (grafische Darstellung)

image

Bild oben:
Spirit Lander auf der Oberfläche des Mars am 18.Januar 2004

Info:
Seit dem 22. März 2010 konnte kein Kontakt mehr zu der Sonde aufgenommen werden. Da auch während des folgenden Jahres alle Kontaktversuche zu Spirit misslungen waren, hat die NASA am 25. Mai 2011 die aktive Kontaktaufnahme zu dem Rover beendet.

Opportunity

Start: 7. Juli 2003
Landung: 25. Januar 2004
Zurückgelegte Strecke: unbekannt
Flugzeit: 6 Monaten und 18 Tagen

image

Bild oben:
Curiosity auf dem Mars 31.Oktober  2012
Info:
Spiegel schrieb am 25.03.2015
Von einer Bestzeit ist Mars-Rover „Opportunity“ weit entfernt, dennoch ist seine Leistung ein echter Rekord: Am Dienstag erreichte das Fahrzeug die Marathon-Distanz von 42 Kilometern auf dem roten Planeten.
„Es ist das erste Mal, dass ein Fahrzeug von der Erde diese Distanz auf der Oberfläche eines fremden Planeten gefahren ist“, sagte John Collas. Er leitet das „Opportunity“-Projekt bei der Nasa.

Bild unten Größenvergleich:
Alle drei Rover (v.l.n.r.) Spirit, Sojourner und Curiosity

image

                   Schlussteil

Der  Weltraum und die Planeten..Haben wir uns mal die Zeit genommen und  über die Daten  nachgedacht was die NASA veröffentlicht bzw ins Bewusstsein geholt in welchem Dimensionen hier geredet wird?

Zum Vergleich:
München nach Hamburg
Luftlinie: 613 Km

Deutschland nach Sizilien
Luftlinie: 1.566 Km

Deutschland  USA
Luftlinie: 7861 km

Deutschland Australien
Luftlinie: 14.465 km

Das sind Zahlen mit den kann ein Mensch noch etwas anfangen.Man kann die km Zahl noch einordnen.Wenn ich mit dem Auto quer durch Deutschland oder Europa fahre.Bei größeren distanzen braucht der Mensch ein Bezugspunkt um es einordnen zu können bzw eine Vorstellung hat wie groß die Entfernungen sind.wie zum Beispiel eine Karte.
Wie sieht die Vorstellungskraft aus wenn es um die Entfernung Erde zu Mond ist.Können wir uns vorstellen wie viel 384.400  km sind ?Laut NASA braucht man vier Tagen mit einer Rakete.Weite Entfernung mit dem Blick der Augen zum Mond.

Bei einer bestimmten größe wird’s schwierig wenn es mal an die 1.000.000 km geht oder so wie ein Entfernung Erde zum Mars zwischen 56.000.000 Millionen  km und 500.000.000 Millionen  km geht.Welcher Mensch kann sich das noch vorstellen wie weit das ist?Sehr schwierig um dies vorzustellen.

Zu den praktischen Dingen

Wie viel Treibstoff wird hierfür benötig um so eine Strecke zu fliegen?

Wie stark muss ein Sender sein um ein Fahrzeug ferngesteuert  von der Erde aus auf dem Mars zu lenken?

Umgekehrt genauso
Bilder werden zu der Erde geschickt tausende von tausende.Für diese  Leistung braucht man Energie.
Sender und Empfänger – – – Empfänger und Sender

Man denke nur an Radio( Auto etc)wie begrenzt die Reichweite ist.

oder die Geschwindigkeit 42 km für den Opportunity ziemlich schnell.Da darf aber nicht’s im Weg sein (Steine etc)
Es spielen viele Faktoren eine Rolle die mit einbezogen werden sollten.
Die NASA sagt einfach das haben wir getan.In der Theorie hört sich das alles einfach an,aber wir kennen es auf der Erde wie schwierig es in der Praxis aussieht.Die NASA spricht von einer Entfernung zwischen 56 Millionen und 401 Millionen Km.Was auch noch zu beachten ist,noch kein Mensch hat diesen Planeten betreten.So gut wie ein blind Flug ist das.
      Die Wahrscheinlichkeits Frage

Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit das alles  so reibungslos klappt seit 1997
+ der Flug
+ Landung
+ das der Lader störungsfrei aufgeht
+ der Rover raus fährt
+ keine Störungen
etc etc etc
Ich will hiermit nicht sagen das es unmöglich ist,aber ob das wirklich so einfach ist wie die NASA es sagt.

Zu erwähnen ist noch die damalige Sowjetunion hat vor der USA  auch versucht,Raumsonden zu stationieren auf dem Planeten sind gescheitert bei der  Landung etc.Haben’s dreimal versucht 1971 bis 1974.Danach kam die USA mit Viking 1 

Zum Schluss habe ich noch ein Video von der NASA.Da wird anschaulich gezeigt (Animation)Start der Rakete und Landung auf dem Mars.Geht  6.33 Minuten.
Hier der Link:

Quelle:Alle Daten und Bilder aus Wikipedia entkommen.

Danke für die Aufmerksamkeit bis zum nächsten Beitrag

Veröffentlicht von Aufgewacht

Advertisements

Ein Gedanke zu “Erde und Weltall Teil 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s