Karatschai-See – Russland

image

Bild oben: Satellitenbild von Majak mit dem Karatschai-See

Der Karatschai-See  ist ein See im südlichen Ural in der Nähe der Stadt Kyschtym in der russischen Region Tscheljabinsk

Am 29. September 1957 explodierte in Majak ein Stahltank mit 80 Tonnen hoch radioaktiver Flüssigkeit. Der Zylinder lag zwei Meter unter der Erde in einer Betonwanne mit Kühlwasser.

Info:
Wer eine Stunde bleibt, wird sterben. Denn der russische See gilt laut dem Worldwatch Institute als der gefährlichste Ort der Welt – mit der stärksten radioaktiven Kontamination. Schuld ist das geheim gehaltene „Kyschtym-Unglück“.
Die Region, in welcher der 130.000 Quadratmeter große See liegt, ist von einer doppelten Nuklearkatastrophe betroffen. Aus dem Jahr 1957 gilt als der drittschwerste GAU in der Geschichte nach Tschernobyl und Fukushima.

Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Karatschai-See

Veröffentlicht von Aufgewacht

Advertisements

8 Gedanken zu “Karatschai-See – Russland

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s