Koboldmaki

image

Die Koboldmakis sind eine Familie der Primaten. Es sind kleine, nachtaktive, baumbewohnende Tiere, die auf den südostasiatischen Inseln verbreitet sind. Kennzeichen sind die auffallend großen Augen, der sehr bewegliche Hals und die langen Hinterbeine, mit denen sie sehr weit springen können.

image

image

              
                        Merkmale

Koboldmakis sind sehr kleine Primaten. Sie erreichen eine Kopfrumpflänge von 9 bis 16 Zentimetern, der Schwanz ist mit 13 bis 28 Zentimetern nahezu doppelt so lang wie der Rumpf. Das Gewicht der meisten Arten liegt zwischen 90 und 130 Gramm, der Zwergkoboldmaki erreicht nur 50 Gramm, die schwersten Arten erreichen bis zu 150 Gramm.

image

Die Koboldmakis  können den Aggregatzustand ihrer Aussenhülle von kuschlig-flauschig über schleimig-glitschig bis schnurrig-dingsig variieren. Diese Fähigkeit ist vermutlich auf die Verwandtschaft mit den bisher noch relativ unerforschten Pinselohrschweinen zurückzuführen.

image

image

Wissenswertes:
Werden Koboldmakis bei Tag gestört, so wenden sie den Kopf zuerst in Richtung des Geräusches, wobei sie ihn um bis zu 180 Grad drehen können, erst dann öffnen sie die Augen. Eingeborenenstämme Borneos, die früher Kopfjäger waren, hielten eine solche Begegnung mit einem Koboldmaki für ein böses Omen, das auf den möglichen Verlust des eigenen Kopfes hinwies.

image

image

Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Koboldmakis

Veröffentlicht von Aufgewacht

Advertisements

12 Gedanken zu “Koboldmaki

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s