In eigener Sache

image

Nach überlegungen habe ich mich entschlossen keinen Beitrag mehr zu veröffentlichen zum Thema „Terroranschlag“ bzw wenn irgendwo eine Bombe explodiert und unschuldige Zivilisten dabei sterben.
Es ist traurig und verantwortungslos wenn z.B. durch eine Bombe in der Öffentlichkeit unschuldige Zivilisten dabei ihr Leben verlieren und die Polizei etc. es nicht hinbekommen fundierte Informationen an die  Nachrichtenagenturen weiterzugeben bezug auf Täterschaft.Mit meinen Beiträgen über das Ereignis in Brüssel habe ich alle Informationen weitergegeben die mit den Tätern zutun hatten und beim lesen dieser Beiträgen stellt man fest das einige Ungereimtheiten sind von Seiten der Medienagenturen bis hin zu  Falsche Namensangabe der Täter.Hinzu kommt noch das Meldungen raus kommen und später wieder dementiert werden.Da zweifele ich an der Arbeit der Polizei etc und an die Berichterstattungen der Agenturen.
Es ist zwar mühselig die Nachrichten (Terroranschlag) genauer zu verfolgen aber es lohnt sich allemal.Einige Dinge wird man feststellen die so nicht stimmen können.
Danke für die Aufmerksamkeit bis zum nächsten Beitrag (Mitte April).

Veröffentlicht von Aufgewacht

Advertisements

9 Gedanken zu “In eigener Sache

  1. Ich schliesse mich diesen Hypes sowieso nie an, denn werden Zivilisten im Nahen Osten durch Bombardierungen unserer Flugzeuge getötet, und zwar in viel grösserer Anzahl, gibt es hier im Westen auch nirgendwo Solidaritäts-, Wut- und Trauerbekundungen, als ob es nicht auch Menschen wären. Aber wenn wir sie töten scheint es legal zu sein und wir Westler empathielos. Ich kann nur sagen Pfui.

    Gefällt 3 Personen

  2. Das kann ich verstehen. Was macht es für einen Sinn, ständig Details nachzuarbeiten, wenn dann eben doch die Main Stream Veröffentlichungen die wahren Hintergründe und Fakten mit ihrer Schrillheit überdecken. Durch Dedektivarbeit und Gegenveröffentlichung ändert sich das sich einlullen lassen der Masse nicht. Die Masse braucht ihren bösen Putin, ihre sich kümmerne Mama Merkel, die terroristische Hamas und die lieben ölliefernden Saudis, einen Schauspieler als amerikanischen Präsidenten, oder noch besser, einen der mit Formeln wie „yes we can“ angeblich die Welt zum besseren veeändert.
    Ändern wird sich erst etwas, Wenn eine größere Zahl von Menschen die volle Verantwortung für ihre eigene Existenz ihr Handeln und Leben übernehmen und sie nicht an der Garderobe moderner Staatsorganisation abgeben nach dem Motto: “ DIE SIND DEMOKRAISCH GEWÄHLT, also bin ICH DIE VERANTWORTUNG (für mein Handeln) LOS“!!!

    Gefällt 5 Personen

  3. du ahst recht, denn so einiges in der öffentlichen berichterstattung reimt sich nicht.
    wenn die sicherheitsbehörden einen fehler machen wie infos nicht weiterleiten, dann wird mächtig viel geschrieben oder berichtet.
    über eigenes versagen wird besser stillschweigen bewahrt.
    was für eine welt.

    Gefällt 4 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s