Orlando, Florida Juni 2016

Das war am 10. Juni 2016 in Orlando, Florida

Christina Victoria Grimmie

Geboren am 12. März 1994 in Marlton, New Jersey;

image

Bild oben: Christina Grimmie (2014)

Gestorben am 11. Juni 2016 in Orlando, Florida war eine US-amerikanische Sängerin, Pianistin und Songwriterin.
Bekannt wurde Grimmie durch ein Video mit dem Sänger Sam Tsui, in dem beide das Lied Just a Dream von Nelly coverten. Das Video verzeichnete über 100 Millionen Aufrufe auf dem Kanal des Produzenten Kurt Hugo Schneider sowie über 16 Millionen Aufrufe auf Grimmies eigenem Kanal auf der Videoplattform YouTube. Dieser hatte im März 2016 über 360 Millionen Video-Aufrufe und rund 3,1 Millionen Abonnenten. Der am 9. Februar 2009 veröffentlichte Kanal erhielt mehrere Auszeichnungen der YouTube-Plattform. Ihr Manager war Brian Teefey, der Stiefvater von Selena Gomez. Am 21. Februar 2016 erschien ihre zweite EP Side A mit vier eigenen Songs.

                       Tod

Nach einem Konzert am Abend des 10. Juni 2016 in Orlando, Florida, wurde Grimmie bei einem Meet & Greet mit Fans von dem 27-jährigen Kevin James Loibl aus Saint Petersburg angegriffen, der mehrfach auf sie schoss und sie unter anderem mit einem Treffer in den Kopf schwer verletzte. Ihr Bruder Marcus Grimmie rang den Schützen unmittelbar nach der Schussabgabe zu Boden, worauf letzterer sich selbst erschoss. Christina Grimmie starb am Morgen des 11. Juni 2016 im Orlando Regional Medical Center.

Der Täter führte zwei Schusswaffen, zwei volle Magazine und ein Jagdmesser bei sich. Dies war bei der Sicherheitskontrolle übersehen worden.

Das Motiv für den Angriff ist unklar. Die zuständige Polizeibehörde geht nach Auswertung von Telefon und Computer des Schützen davon aus, dass er geistig verwirrt war.

Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Christina_Grimmie

Dies war am 12. Juni 2016 auch in Orlando,Florida

Ein Mann stürmt mit einer automatischen Waffe in einen Nachtklub und tötet 50 Menschen. Wieder einmal stehen die USA unter Schock. Doch das Massaker von Orlando war offenbar mehr als ein Amoklauf.

Ein Angreifer hat am Sonntagmorgen um 2.02 Uhr mit einer automatischen Waffe das Feuer im Schwulenklub Pulse in Orlando im US-Bundesstaat Florida eröffnet.

50 Menschen starben, 53 weitere wurden verletzt. Der Angreifer wurde von der Polizei erschossen.

Der Todesschütze Omar M. soll einen Treueschwur auf den „Islamischen Staat“ geleistet haben. Er ist US-Amerikaner mit afghanischen Wurzeln.

Quelle: http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-1097211.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=

Veröffentlicht von Aufgewacht

Advertisements

3 Gedanken zu “Orlando, Florida Juni 2016

  1. Ich finde das ganz, ganz schrecklich und unfassbar was im Moment auf dieser Welt los ist.
    Das Waffengesetzt in den USA trägt nicht wirklich dazu bei, so etwas zu unterbinden. Aber auch die ganzen anderen Anschläge…. unfassbar und traurig. Unschuldige Passanten, oder wie hier ein junges Mädchen am Anfang ihrer Karriere müssen sterben…. für was? für wen? frage ich mich immer wieder… Mich macht das alles sehr traurig. Terror überall…

    Gefällt mir

  2. solange in den usa das recht auf waffen praktiziert wird, sogar als verfassungsrecht, werden wir mit diesen schrecklichen meldungen leben müssen. die usa sollten endlich daraus lernen, doch ist die waffenlobby dort sehr mächtig.
    glücklicherweise leben wir in europa und waffen in privatbeseitz sind eher selten.
    mein mitgefühl gilt den opfern und deren angehörigen.
    diese menschen mussten sterben, weil fanatiker leicht an waffen kommen können.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s