Die Hand an der Wiege

image

               
                „Rien ne va plus.“

Soweit braucht man es nicht kommen lassen das nicht’s mehr geht.Die Welt bewegt sich zunehmend immer mehr ins Chaos.Menschen fallen in Depressionen und in Hilflosigkeiten bzw in einer Ohnmacht.Vieles gibt es zu lesen wer die Fäden in der Hand hat und doch scheint es so,das man nicht an die Quelle herangekommt.

image

Das Konzept ist sehr einfach.Man muss nur die wenigen wichtigen Punkten verstehen.

* die Elite sind Juden ( Zionisten)

* das es Juden gibt und Gojim  (Nichtjuden)

* das Judentum ist eine Rasse.

* die meisten Juden sich für Nicht-Juden halten und die meisten Nicht-Juden Juden sind.

* die Juden haben untereinander alles aufgeteilt und es gibt eine Hierarchie.Die wiederum in sich aufgeteilt ist.

Info:
Goi oder Goj (hebräisch גּוֹי‎, Plural גּוֹיִם Gojim; jiddisch גוי Goj, Plural גוים Gojim) ist ein hebräisches Wort, das „Nation“ oder „Volk“ bedeutet. Im weitesten Sinne werden damit alle Nichtjuden bezeichnet, oft in abwertender Form.Wikipedia

Die Reihenfolge der Hierarchie 

1)Die britische Monarchie (Jüdisch)

2)Vatikan (Jüdisch)

3).Chief Rabbinate of Israel
(Das Oberrabbinat für Israel)

Die britische Monarchie hat mehr zu sagen als der Vatikan.
Der Vatikan steht über das Oberrabbinat für Israel

Hinweis:
der Link  zu Oberrabbinat für Israel
https://en.wikipedia.org/wiki/Chief_Rabbinate_of_Israel

Bemerkung:
Interessant,davon hört man so gut wie nichts was das Oberrabbinat für Israel ist.

        Deutschland

Helmut Schmidt (Bundeskanzler 1974–1982 ) spricht über jüdische Herkunft seines Vaters.

Quelle: http://m.tagesspiegel.de/medien/dokumentation-ungleiche-freunde/9195920.html?utm_referrer=

Joschka Fischer ist Mitglied Jüdischer Weltkongress
Der Jüdische Weltkongress (WJC) ist eine internationale Vereinigung von jüdischen Gemeinschaften und Organisationen.
Quelle: http://de.unionpedia.org/i/J%C3%BCdischer_Weltkongress

Am 11. März 2008 erhielt Bundeskanzlerin Angela Merkel den B’nai-B’rith-Orden.(Mitglied)

B’nai B’rith (Hebräisch בני ברית; deutsch „Söhne des Bundes“), auch Bnai Brith oder im deutschsprachigen Raum bis zur Zeit des Nationalsozialismus Unabhängiger Orden Bne Briss (U.O.B.B.) oder Bnei Briß genannt, ist eine jüdische Organisation. Sie wurde im Jahre 1843 in New York als geheime Loge von zwölf jüdischen Einwanderern aus Deutschland gegründet.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/B%E2%80%99nai_B%E2%80%99rith

Hier einen Auszug vom Spiegel aus dem Jahr 1965

Königin Elizabeth ist Jüdin. Juden sind Präsident Johnson, Fidel Castro, Franco, Salazar und Baudouin, König der Belgier; Kennedy war Jude, Sankt Paulus war es und Ignatius von Loyola auch.
Roger Peyrefitte der Autor des Buches „Les Juifs“ (Die Juden) und alle Welt als jüdisch entlarvt*.
Entlarvt hat Frankreichs bestbezahlter Volksbildner und Diplomat außer Dienst schon mehrfach – so 1951 unter anderem das intime Leben des Ministers Georges Bidault und dessen späterer Frau Suzanne („Les Ambassades“), so 1955 und 1957 die Praktiken der katholischen Kirche („Die Schlüssel von Sankt Peter“, „Malteser-Ritter“).
1961 zog er „Die Söhne des Lichts“ aus ihren Freimaurer-Logen.
Quelle: http://m.spiegel.de/spiegel/print/d-46273408.html

Zitate:
Kriege sind die Ernten der Juden. Für diese Ernten müssen wir die Christen vernichten und deren Geld an uns nehmen. Wie haben schon 100 Millionen vernichtet, und das ist noch lange nicht das Ende. (Chef-Rabbi Reichorn in Frankreich, 1859)

Wir Juden betrachten unsere Rasse als überlegener als jede andere Rasse auf dieser Erde, und wir wollen keine Verbindung mit anderen Rassen eingehen, sondern wir wollen über sie herrschen und triumphieren. (Goldwin Smith, jüdischer Professor, Moderne Geschichte, Oxford University, Oktober 1981)

Wir Juden sind die Vernichter, und wir werden immer die Vernichter bleiben. Egal was ihr auch tun werdet, unsere Wünsche könnt ihr nie befriedigen. Wir werden daher immer vernichten, denn wir wollen unsere eigene Welt. (Maurice Samuels, jüdischer Autor in „You Gentiles“(1924).

„Jeder Jude ein König, jeder Christ ein Sklave.
Unser Endziel ist die Entfachung des Dritten Weltkrieges.
Dieser Krieg wird unseren Kampf gegen die Nichtjuden für alle Zeiten beenden.
Dann wird unsere Rasse unangefochten die Erde beherrschen.“

12. Januar 1952 Rabbiner Emanuel Rabinowitsch
– Rabbiner-Treffen in Budapest

  Beide vertreten das Gleiche!!

Judentum
Wenn ein ‚Nichtjude‘ einen Juden schlägt, muss er getötet werden. (Sanhedrin 58b) Wenn ein Jude, einen verloren Gegenstand eines ‚Nichtjuden‘ findet, muss er es nicht zurückgeben.“  (Baba Mezia 24a)

„Wenn ein Jude einen ‚Nichtjuden‘ ermordet, gibt es keine Todesstrafe.“ (Sanhedrin 57a) „Was ein Jude einen ‚Nichtjuden‘ bestiehlt, darf er die Beute behalten.“ (Sanhedrin 57a)

                    Islam

Sure 47,8
Diejenigen aber, die ungläubig sind, – nieder mit ihnen!

Sure 47, 4-5: “Und wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Haupt, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt; dann schnüret die Bande!“

image

Bild oben:Jerusalem mit dem Felsendom

Recep Tayyip Erdoğan
Seine Familie mütterlicherseits sind georgische Juden und stammen aus dem Ort Batumi ab.

Quelle: http://uncut-news.ch/2015/08/22/einige-fakten-ueber-erdogans-stammbaum/

Die Rothschilds sind eine jüdische Bankiersfamilie .

         Zusammenfassung

Alles läuft über die britische Monarchie.

Hier noch etwas

Kennedy ist ausgestiegen.
Die Welt musste mit anschauen was folgte.

Ronald Reagan und Papst Johannes Paul II. sind im selben Jahr (1981)angeschossen worden.

Holocaustleugnung ist in zahlreichen europäischen Ländern, darunter allen deutschsprachigen, illegal. Viele Länder haben erweiterte Gesetze gegen Verleumdung oder Rassenhass; andere Länder wie Kanada und Großbritannien haben keine spezifischen Gesetze gegen Holocaustleugnung.Wikipedia

In Israel
Verbot der Leugnung des Holocaust 2. Eine Person, die schriftlich oder durch das gesprochene Wort irgendeine Aussage, die die Taten die in der Zeit des Nationalsozialismus begangen wurden leugnet oder seinen Umfang relativiert, und welche Verbrechen gegen die jüdischen Menschen oder die Menschlichkeit, mit dem Ziel die Täter zu verteidigen, Sympathie auszudrücken oder sich mit ihnen zu identifizieren, veröffentlicht, soll mit Inhaftierung für die Zeit von fünf Jahren dafür verantwortlich gemacht werden etc.
Quelle: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Gesetze_gegen_Holocaustleugnung

Wer hat  die Hand an der Wiege?

1)Die britische Monarchie
Die amtierende Königin Elisabeth II.

2)Vatikan
Der amtierende Papst Franziskus

3).Chief Rabbinate of Israel
Alle Oberrabbiner der ganzen Welt

Veröffentlicht von Aufgewacht

Advertisements

8 Gedanken zu “Die Hand an der Wiege

  1. jetzt bin ich ins grübeln gekommen.
    es scheint mehr eine verschwörungstheorie als tatsache zu sein.
    1. die queen ist oberhaupt der anglikanischen kirche.
    2. der pabst ist katholisch.
    und das judentum ist nur eine religion wie das christentum und der islam.
    wie gewaltbereit angeblichen ungläubigen gegenüber vermag ich nicht zu beurteilen, aber das christentum hat mit seinem kreuzzügen auch unendlich viel leid und tote verursacht.
    ich glaube nicht an das welt-judentum oder sowas.
    was meinst du und wie bist du zu diesem beitrag gekommen?

    Gefällt 1 Person

      1. Hi genotypa
        eine interessante Sache
        Kriegserklärung der Juden an die Welt
        3. Juli 2014
        “Eine Million Araber sind nicht einmal soviel wert wie ein jüdischer Fingernagel.”
        (NY Daily News, 28.2.1994. Rabbi Yaacov Perrin)
        “Es wird ein schreckliches Ende für die Deutschen geben, sollten künftige Generationen die Zahlungen an Israel und an das Welt-Judentum einstellen, dann wird das deutsche Volk von der Erde verschwinden.”
        Septembe1990: EDGAR BRONFMAN zu LOTHAR DE MAIZIERE in NEW YORK bei De Maizières “Antrittsbesuch”:(Edgar Bronfman zu Lothar de Maiziere, zitiert von Dr. H. G. Migeod Kapstadt 1991, 20)
        “Wir müssen uns klar sein, dass jüdisches Blut und das Blut der Goyims nicht das gleiche ist.”
        (NY Times, 6. Juni 1989. Rabbi Yitzak GINSBURG)
        “… der Zionismus war bereit, die gesamte europäische Judenheit für das Ziel eines jüdischen Staates zu opfern. Alles wurde getan, um Israel zu schaffen und das war nur mit Hilfe des Weltkrieges möglich. Wallstreet und jüdische Banker haben den Krieg auf beiden Seiten gefördert und finanziert. Zionisten sind auch für den wachsenden Antisemitismus weltweit verantwortlich.”
        (Joseph Burg in Toronto Star, 31.3.1988)
        „Unsere Rasse ist die Herrenrasse. Wir sind heilige Götter auf diesem Planeten. Wir sind so weit entfernt von den minderwertigen Rassen, wie sie von Insekten sind. (…) Andere Rassen werden als menschliche Exkremente betrachtet. Unser Schicksal ist es, die Herrschaft über die minderwertigen Rassen zu übernehmen. Unser irdisches Reich wird von unseren Führern mit einem Stab aus Eisen regiert werden. Die Massen werden unsere Füße lecken und uns als Sklaven dienen!”
        (Israels Ministerpräsident Menachem Begin in einer Rede vor der Knesset. Amnon Kapeliouk, “Begin and the Beasts”, New Statesman, 25. Juni 1982.)
        “… wir Juden betrachten unsere Rasse als überlegener als jede andere Rasse auf dieser Erde und wir wollen keine Verbindungen mit anderen Rassen eingehen, sondern wir wollen über sie herrschen und triumphieren.”
        (Goldwin Smith, jüdischer Professor, Moderne Geschichte, Oxford Universität, Oktober 1981)
        “… wir wenden jeden, auch den schmutzigsten Trick an, den man sich nur denken kann. Jeder Griff ist erlaubt. Je übler desto besser. Lügen, Betrug – alles.”
        (Sefton Delmer in “Die Deutschen und ich”)
        “… Kriege sind die Ernten der Juden. Für diese Ernten müssen wir die Christen vernichten und deren Gold an uns nehmen. Wir haben schon 100 Millionen vernichtet und das ist noch lange nicht das Ende!.”
        (Oberrabbiner Reichhorn, Frankreich 1859)
        “… unsere mächtigste Waffe ist das Anheizen von Rassenunruhen: das heißt, wir müssen Schwarz gegen Weiß aufhetzen.”
        (jüdischer Theaterautor Israel Cohen, 7. Juni 1957)
        “… ihr sollt kein Mitleid mit ihnen haben und ihr sollt ihre arabische (Red: semitische) Kultur restlos zerstören. Auf diesen Ruinen werden wir dann unsere eigene Zivilisation aufbauen.”
        (28. Oktober 1956. Menachim Begin auf einer zionistischen Konferenz in Tel Aviv)
        “Das Ziel, das wir während der 3000 Jahre mit soviel Ausdauer anstreben, ist endlich in unsere Reichweite gerückt. Ich kann euch versichern, dass unsere Rasse ihren berechtigten Platz in der Welt einnehmen wird. Jeder Jude ein König, jeder Christ ein Sklave. Wir weckten antideutsche Gefühle in Amerika, welche im Zweiten Weltkrieg gipfelten. Unser Endziel ist jedoch die Entfachung des Dritten Weltkrieges. Dieser Krieg wird unseren Kampf gegen die Goyim (alle Nichtjuden) für alle Zeiten beenden. Dann wird unsere Rasse unangefochten die Erde beherrschen.”
        (Dies äußerte am 12. Januar 1952 der Rabbiner Emanuel Rabinowitsch während eines Rabbiner-Treffen in Budapest)
        “… wir werden eine Neue Weltordnung und Regierung haben, ob sie es wollen oder nicht. Mit Zustimmung oder nicht. Die einzige Frage ist nur ob diese Regierungsform freiwillig oder mit Gewalt erreicht werden muss.”
        (der jüdische Banker Paul Warburg (Deutsche Bank), US Senat, 17.2.1950)
        “… das Weltjudentum hat England in den 2. Weltkrieg getrieben.”
        (Marine-Sekretär Forrestal in seinem Tagebuch am 27.12.1945)
        “… der zweite Weltkrieg war ein zionistischer Plan um den jüdischen Staat in Palästina vorzubereiten.”
        (Joseph Burg, antizionistischer Jude)
        “… Deutschland muss in eine Wüste verwandelt werden.”
        (Morgenthau Tagebuch S.11, August 1944 – Morgenthau-Plan)
        “…. jüdische Ansprüche auf Entschädigungen müssen auf der Anerkennung der Tatsache beruhen, dass die Juden einer seit 1933 (!) mit Deutschland im Krieg befindlichen Nation angehören.”
        (Am 27. Oktober 1944 wurde den Alliierten diese Resolution verschiedener jüdischer Verbandsorganisationen vorgelegt)
        “Während der Besatzung Deutschlands muss die Einwanderung und Ansiedelung von Ausländern, insbesonders ausländischen Männern der Dritten Welt, in die deutschen Staaten gefördert werden.”
        (Dies schrieb im Jahre 1943 (!) der jüdische Harvard Professor Ernest Hooton)
        “… die einzigen guten Deutschen sind die toten Deutschen; lasst jetzt die Bomben auf Deutschland regnen.”
        (1942, der Jude Lord Vansittart, Apostel des Hasses, in “Neuf mois au gouvernment” – La Table Ronde, 1948)
        “…. der zweite Weltkrieg dient zur Verteidigung des fundamentalistischen Judaismus.”
        (8. Oktober 1942. Chicago Sentinel, Rabbi Felix Mendelsohn)
        “Der jüdische Weltkongress befindet sich seit sieben Jahren ununterbrochen im Krieg gegen Deutschland.”
        (Schrieb im TORONTO EVENING TELEGRAM am 26.2.1940 der Jude Maurice Perlzweig)
        “Wir sind mit Hitler im Krieg vom ersten Tag seiner Machtergreifung.”
        (8. Mai 1940; Der Jewish Chronicle/London)
        “… wir werden Deutschland zu Tode hungern. Wir werden ihre Städte zerstören, ihre Ernten und ihre Wälder vernichten.”
        (16. Mai 1940, der Jude Winston Churchill in einem Brief an Paul Reynaud)
        “Dieser Krieg ist ein englischer Krieg und sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands. Der kommende Friedensvertrag (Anm.: Bis jetzt ausständig) muss weitaus härter und mitleidloser werden als Versaille. Wir dürfen keinen Unterschied machen zwischen Hitler und dem deutschen Volk.”
        (Am 25.4.1940 ergänzt der Jude Duff Cooper die Erklärung des Juden Winston Churchill)
        “Dieser Krieg ist unser Geschäft!”
        (Schrieb im Juni 1940 der Rabbiner Stephen Wise)
        “… ich hoffe, jeder Deutscher, westlich des Rheins und wo immer wir auch attackieren, wird vernichtet.”
        (R.F. Keeling, 1939)
        “Die Amerikaner und das Weltjudentum haben mich in den Krieg getrieben.”
        (3. September 1939 nach der Kriegserklärung an Deutschland; Der britische Premier Neville Chamberlain beklagt sich beim US-Botschafter Joseph Kennedy in London)
        “… citizen of a nation (Israel?) at war with Germany”
        (Am 5. Sept. 1939 wurde die Kriegserklärung durch Chaim Weizman in der Zeitung “The Jewish Chronicle” wiederholt)
        “Millionen von Juden in Amerika, England, Frankreich, Afrika, Palästina sind entschlossen, den Ausrottungskrieg gegen Deutschland zu tragen, bis zur totalen Vernichtung.”
        (Schrieb am 13. Sept 1939 das Zentralblatt der Juden in Holland)
        “… die Zukunft der jüdischen Rasse liegt im internationalen Kommunismus.”
        (Georg Marlen, in “Stalin oder Trotzky”, S.414, NY 1937)
        “… Deutschland ist der größte Feind des Judaismus und muss mit tödlichem Hass verfolgt werden. Unser Ziel ist daher eine gnadenlose Kampagne gegen alle Deutschen, eine komplette Vernichtung dieser Nation und eine Wirtschaftsblockade gegen jeden Deutschen, deren Frauen und Kinder.”
        (der jüdische Professor Kulischer, Oktober 1937)
        “… einige nennen es Marxismus (Bolschewismus), ich nenne es Judaismus.”
        (Rabbi Steven Wise am 5. Mai 1935)
        “… unsere jüdischen Interessen verlangen eine definitive und totale Vernichtung Deutschlands; das gesamte deutsche Volk ist eine Bedrohung für uns.”
        (Januar 1934, Zionistenführer Wladimir Jabotinsky in Mascha Rjetsch)
        “… Hitler will zwar keinen Krieg, aber er wird dazu gezwungen werden. Nicht dieses Jahr, oder nächstes, aber später.”
        (Der Jude Emil Ludwig in Les Annales, Juni 1934)
        “… wir Juden standen hinter jeder Revolution. Nicht nur der russischen, sondern allen Revolutionen (Kriege) in der Geschichte der Menschheit.”
        (Marcus Eli Ravage in Century Magazin, “A real case against the Jews)
        “Ihr (Nichtjuden) habt noch nicht einmal den Anfang gemacht, die wahre Größe unserer Schuld zu erkennen. Wir sind Eindringlinge. Wir sind Zerstörer. Wir sind Umstürzler. Wir haben eure natürliche Welt in Besitz genommen, eure Ideale, euer Schicksal und haben Schindluder damit getrieben.” “Wir (“Juden” ) standen hinter jeder Revolution. Nicht nur der russischen, sondern allen Revolution in der Geschichte der Menschheit”
        (Marcus Eli Ravage, Century Magazine, A real case Against the Jews, Jänner 1928)
        “… wir werden mit den Gentils (Christen) das gleiche machen wie die Kommunisten in Russland mit ihrem Volk.”
        (Rabbi Lewish Brown in “How Odd of God”, NY 1924)
        “…. die Christen singen ständig von und über Blut. Geben wir ihnen genug davon. Lasst uns ihre Hälse durchschneiden und schleifen wir sie über ihre Altäre. Ertränken wir sie in ihrem eigenen Blut. Ich träume davon, dass eines Tages der letzte Priester mit den Gedärmen eines anderen erhängt wird.”
        (Der Jude Gus Hall, Vorstandsmitglied der Kommunistischen Partei Amerikas, 1920)
        “… die Verantwortung für den 1. Weltkrieg liegt ausschließlich auf den Schultern internationaler jüdischer Bankiers. Sie sind für Millionen Tote und Sterbende verantwortlich.”
        (1920, 67. Kongressrekord, 4. Sitzung, Senatsdokument 346)
        “… die bolschewistische Revolution in Russland war das Werk jüdischer Planung und Unzufriedenheit. Unser Ziel ist jetzt eine Neue Weltordnung. Was in Russland so hervorragend funktioniert hat, soll für die ganze Welt zur Realität werden.”
        (The American Hebrew, 10. Sept. 1920)
        “… Israel hat den Ersten Weltkrieg gewonnen. Wir haben davon profitiert und es war eine Genugtuung für uns. Es war außerdem unsere ultimative Rache an der Christenheit.”
        (jüdischer Botschafter Österreichs in London, Graf Mensdorf, 1918)
        “Wir Juden sind die Vernichter und wir werden immer die Vernichter bleiben. Egal was ihr auch tun werdet, unsere Wünsche könnt ihr nie befriedigen. Wir werden daher immer vernichten, denn wir wollen unsere eigene Welt.”
        (aus dem Buch YOU GENTILES vom jüdischen Autor Maurice Samuels, 1. Januar 1900, Seite 155)
        “… das ideale Ziel des Judaismus ist, dass die jüdische Religion weltweit in einer universellen Bruderschaft von allen Nationen und Rassen als einzige Lehre anerkannt wird. Alle bisherige Religionen werden dann verschwinden.”
        (Jewish World, 9.2.1883)
        “… wir werden die Christen in einen Krieg treiben indem wir deren Dummheit, Ignoranz und nationale Eitelkeit ausnützen; sie werden sich gegenseitig massakrieren und dann haben wir genug Platz für unser eigenes Volk.”
        (Rabbi Reichhorn in Le Contemporain, Juli 1880)
        “Ein Dank an die furchtbare Macht der Internationalen Bankiers, wir haben die Christen in Kriege ohne Zahl gestürzt. Kriege haben einen speziellen Wert für die Juden, da die Christen einander umbringen und damit Platz für die Juden machen. Kriege sind die Ernte der Juden, die Jüdischen Banken verdienen sich fett an den Kriegen der Christen. Über 100 Millionen Christen wurden durch Kriege vom Planeten genommen, und das Ende ist noch nicht in Sicht”.
        (1869: Rabbi Reichorn bei der Beerdigung des Grand Rabbi Simeon Benludah)
        “… solange wir nicht die Zeitungen der ganzen Welt in den Händen haben um die Völker zu täuschen und zu betäuben, solange bleibt unsere Herrschaft über die Welt ein Hirngespinst.”
        (Rabbi Moses Montegiore auf dem Sanhedrin Kongress zu Krakau im Jahre 1840)
        “Ein Sendbote zu den Nichtjuden”, der Rabbiner Eli Ravage
        „……………… Oh, beinahe hätte ich den Hauptgrund vergessen: Wir sind das halsstarrige Volk, das nie das Christentum angenommen hat …. ….. Entweder fehlt euch die Selbsterkenntnis oder der Mut, den Tatsachen ins Gesicht zu sehen und die Wahrheit zu bekennen. Ihr verübelt dem Juden nicht, daß er Jesus kreuzigte, wie einige von euch zu denken scheinen, sondern daß er ihn hervorbrachte. Euer wirklicher Streitpunkt mit uns ist nicht, daß wir das Christentum abgelehnt, sondern daß wir es euch auferlegt haben! …………..
        Ihr klagt uns an, in Moskau Revolution (russische Revolution 1917/18) gemacht zu haben. Angenommen, wir geben das zu. Na, und? Verglichen mit dem, was Paulus, der Jude aus Tarsus in Rom vollbrachte, ist der russische Umsturz nur ein Straßenkrawall.
        Ihr äußert euch wild und lautstark über den ungehörigen Einfluß der Juden in euren Theatern und Kinos. Zugegeben, eure Beschwerde ist wohlbegründet. Doch was bedeutet das gegenüber unserem überwältigenden Einfluß in euren Kirchen, euren Schulen, euren Gesetzen und sogar euren Alltagsgedanken? ……………… Wozu Worte zu verschwenden über die angebliche Kontrolle eurer öffentlichen Meinung durch jüdische Bankiers, Zeitungsbesitzer und Filmzaren, wenn ihr uns gerade so gut die nachweisliche Kontrolle eurer ganzen Zivilisation durch die jüdischen Evangelien verwerfen könnt? ……………….
        Wir haben uns eurer natürlichen Welt, eurer Ideale, eurer Bestimmung bemächtigt und haben sie übel zugerichtet. ………….. Wir haben Mißklang, Verwirrung und Aussichtslosigkeit in euer persönliches und öffentliches Leben gebracht. Noch sind wir dabei und niemand kann sagen, wie lange wir es weiter treiben werden. Blickt ein wenig zurück und seht zu, was vorging. Vor 1900 Jahren wart ihr eine unschuldige, sorgenfreie, heidnische Rasse. Ihr verehrtet zahllose Götter und Göttinnen, die Geister der Luft, der Gewässer und der Haine. Ohne zu erröten wart ihr stolz auf die Pracht eurer nackten Leiber. Ihr schnitztet Bildwerke eurer Götter und der aufreizenden menschlichen Gestalt. ……………..
        Bei eurem Streifen über die Hügel und durch die Täler kamt ihr zum Nachdenken über das Wunder und das Geheimnis des Lebens. So legtet ihr die Grundlagen zu Naturwissenschaft und Philosophie. Ihr hattet eine edle sinnliche Kultur, nicht verdorben durch den Stachel eines sozialen Gewissens oder durch sentimentales Getue über menschliche Gleichheit.
        Wer weiß, welch großartige, ruhmreiche Bestimmung euch erwartete, wenn wir euch in Ruhe gelassen hätten. Doch wir haben euch nicht in Ruhe gelassen. Wir nahmen euch in die Hand und rissen das schöne, freundliche Gebäude nieder, das ihr aufgeführt und änderten den ganzen Ablauf eurer Geschichte. Wir eroberten euch so vollkommen, wie keines eurer Weltreiche je Afrika oder Asien unterjocht hat. Und das alles taten wir ohne Armeen, ohne Waffen, ohne Blutvergießen oder Unruhe, ohne jede Gewalt. Wir erreichten es allein durch die unwiderstehliche Macht unseres Geistes, mit Ideen, mit (christlicher) Propaganda.
        Wir machten euch zu willigen, doch unbewußten Trägern unsrer Sendung für die ganze Welt, zu den wilden Stämmen der Erde, an die zahllosen ungeborenen Geschlechter. Ohne daß ihr es ganz begriffen hättet, was wir euch antaten, wurdet ihr zu den Werbern ohne Beruf für unseres Volkes Überlieferung, die unsere Botschaft zu den unerforschten Enden der Erde trugen. Unsere Stammesbräuche wurden zum Kernstück für euer Sittengesetz.
        Unsere Stammesgesetze wurden die Grundlage für alle eure erhabenen Verfassungen und Rechtsordnungen. Unsere Legenden und Sagen sind die heilige Kunde, die ihr euren Kindern vorsingt. Unsere Dichter füllten eure Gesang- und Gebetbücher. Unsere nationale Geschichte wurde zum unentbehrlichen Teil der Ausbildung für eure Pastoren, Priester und Gelehrten. Unsere Könige, unsere Staatsmänner, unsere Propheten, unsere Krieger sind eure Helden. Unser Ländchen ist euer „Heiliges Land“. Unsere Nationalliteratur ist eure „Heilige Schrift“. Was unsere Leute dachten und lehrten, wurde so unlösbar in eure Sprache und Überlieferung verwoben, daß keiner bei euch als gebildet gelten kann, der nicht mit unserem Stammeserbe vertraut ist.
        Jüdische Handwerker und jüdische Fischer sind eure Lehrer und Heiligen, zahllose Statuen stellen sie dar, unzählbare Kathedralen sind zu ihrem Gedächtnis errichtet. Ein jüdisches Mädel ist euer Ideal der Mutterschaft und der Weiblichkeit. Ein jüdischer Rebellenprophet ist die Gestalt im Mittelpunkt eurer religiösen Verehrung. Wir haben eure Idole niedergerissen, euer rassisches Erbe weggeworfen und dafür unseren Gott und unsere Überlieferung untergeschoben. Keine Eroberung im Laufe der Geschichte läßt sich nur entfernt vergleichen mit der Art, wie unsere Eroberung reinen Tisch bei euch machte. ………….

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s