Good Gorning Vietnam

Angela Merkel sieht keinen Kurswechsel in Flüchtlingspolitik

Samstag, 01. Oktober 2016 Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihre seit Sommer vergangenen Jahres verfolgte Flüchtlingspolitik als stringent verteidigt. „Ich habe meine Politik nicht geändert, sondern Politik gemacht“, sagte sie der „Sächsischen Zeitung“ vom Samstag. Ein Kurswechsel sei weder nötig, noch bereits vollzogen worden: „Ich sehe keinen Kurswechsel, sondern eine in sich schlüssige Arbeit seit vielen, vielen Monaten“, sagte die Kanzlerin.

Quelle: http://m.focus.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-merkel-sieht-keinen-kurswechsel-in-fluechtlingspolitik_id_6016646.html

image

30.09.2016
33-jähriger Asylbewerber vergewaltigt 60-Jährige
Eichstätt, Bayern. Eine 60-jährige Frau wurde bei einem Spaziergang an der Altmühl von einem 33-jährigen Asylbewerber in ein Gebüsch gezerrt und vergewaltigt. Weitere Infos bei…
Polizei.bayern.de
 
 
30.09.2016
Boxtraining für nordafrikanische Intensivtäter
Nordafrikanische Intensivtäter: Sie klauen, rauben und prügeln. Mittlerweile leben viele von ihnen in aufwändigen Wohnprojekten. Ein ganzer Sozialbetreuerstab kreist um sie herum. Auch ein Boxtraining darf nicht fehlen, um in Zukunft noch professioneller zuschlagen zu können.
Zum Video (NDR Panorama 3 / 12:00 Min) bei…
Politikversagen.net

30.09.2016
Festung Dresden
(Von Ulrich Abramowski) Am kommenden Montag versammelt sich die Politprominenz, um sich zum Anlass des Tages der deutschen Einheit in Dresden feiern zu lassen. Für diese Feier wird die Stadt seit einigen Tagen schon zur Festung ausgebaut, damit ja unsere Volksvertreter ohne Störung und ohne Risiko für Leib und Leben bei der doch angespannten, aber stets verneinten schlechten Sicherheitslage in unserem Land sich huldigen lassen können. Zur Sicherung der Politgäste werden Maßnahmen ergriffen, die das ehemalige Staatsgefängnis auf der Insel Alcatraz vor den Toren San Franciscos wie eine Jugendherberge aussehen lassen… Plausibler ist die Erklärung, dass sich unsere Politiker vor dem eigenen Volk schützen wollen, dass ja, so unsere Bundeskanzlerin in ihrer Reueerklärung, es bisher nicht geschafft hat, die Flüchtlingspolitik zu verstehen.
Zum Artikel bei…
Journalistenwatch.com
 
 
30.09.2016
Warum holen wir die illegalen Migranten nicht gleich in Afrika ab?
So, wie die EU ihre Außengrenzen im Mittelmeer derzeit „sichert“, erleichtert sie laut „Die Presse.com“ vor allem den Schleppern ihre Geschäfte mit den illegalen Migranten. Weitere Infos bei…
Die Presse.com
 
 30.09.2016
Landnahme
(Von Michael Klonovsky) In Dresden ist am hellichten Spätnachmittag eine 63-Jährige Frau von drei – angeblich – syrischen Jugendlichen angegriffen worden. Die alte Dame lief gegen 18.30 Uhr in Begleitung ihres Lebensgefährten über den Wiener Platz. Einer der Jugendlichen stellte ihr ein Bein. Die 63-Jährige stürzte und verletzte sich am Knie. Danach bewarfen die Jugendlichen sie mit einem Feuerwerkskörper…Die 63-Jährige musste ärztlich behandelt werden.

Der Fall verhallte, wie jeder Einzelfall, in den lokalen Medien. Malen wir uns jetzt nicht aus, was passiert wäre, wenn Dresdner Herkunftsnazis eine 63jährige syrische Schutzsuchende umgeworfen und gedemütigt hätten… es handelt sich um die Mentalität der Landnahme. Sie ist in deutschen Städten überall mit Händen zu fassen. Ihre Bilder und Symbole sind vielgestaltig: das raumgreifende, aggressive öffentliche Auftreten junger muslimischer Männer, die regelmäßigen Gewalttaten gegen sichtlich Einheimische, die sich am nächsten Morgen meistens nur in den Polizeiberichten finden, die noch regelmäßigere sexuelle Belästigung von westlich gekleideten Frauen, die dröhnende orientalische Musik aus offenen Autofenstern, Rockerkriege und Massenschlägereien zwischen Großfamilien, zu denen schon mal ganze Polizeihundertschaften ausrücken, nächtliche Autorennfahrten testosteronbefeuerter Neumitbürger durch leider nicht völlig leere Innenstädte mit zuweilen (deutschen) Toten, immer mehr Schulen mit hohem Migrantenanteil bzw. muslimischer Mehrheit und das gezielte Mobbing deutscher bzw. europäischer Schüler dort, per Händi organisierte Spontanzusammenrottungen spontan empörter Araber gegen diensttuende Polizisten, das immer häufigere Auftauchen von Kopftuch, Kaftan und Schleier im Straßenbild, der straßenzugsweise Häuserkauf durch beispielsweise türkische Investoren, die gezielt an türkische Mieter vermieten, am Ende orientalisierte Stadtviertel, Segregation, Auszug der letzten Einheimischen, Parallelgesellschaft. Und wehe, wenn den Kartoffeln und Schweinefleischfressern die Mittel für die Alimente ausgehen!

Es ist dieses Klima, im dem drei – angeblich – syrische Frühteenager in einer immer noch recht deutschen Stadt in aller dreisten Unschuld eine pensionsnahe eingeborene Unreine umschubsen, und zwar weil sie es können. Natürlich auch, weil sie zur Fremdenfeindlichkeit erzogen worden sind, aber vor allem eben, weil sie begriffen haben, dass diese Gesellschaft sturmreif ist, dass sie ihnen keine Regeln diktiert, weil sie zu schwach ist, dass die Menschen sich nicht wehren, weil sie entweder alt oder enteiert und sowieso immer in der Unterzahl sind, weil sie sich untereinander nicht solidarisieren, sondern die meisten lieber betreten die Blicke senken und schnell weitergehen, wenn irgendwo Gewalt ausbricht.
 
Diese Schlingel haben gelernt, dass die Polizei ihnen nichts tut und dass es nichts gibt, was sie einschüchtern könnte. Sie haben kapiert, dass es in Deutschland keine Clans, keine Großfamilien, keine Männer, keine Brüder, keine Enkel gibt, sondern nur beliebig angreifbare Einzelne, und ganz besonders dürfte es diese Schlawiner kitzeln (sofern sie dergleichen überhaupt mitbekommen), dass in den Medien dieses Landes ständig behauptet wird, von deutschen Dunkelmännern ginge eine große Gefahr aus: für Europa für Flüchtlinge, für die Demokratie, für Frauen, für Muslime. Diese Rabauken haben begriffen, dass Deutschland schwach und ehrlos ist, denn in einem Land, wo Menschen mit Ehre im Leib leben, laufen sie zusammen und schlagen dir die Fresse ein, wenn du in aller Öffentlichkeit eine alte Frau angreifst. Hier aber, im drohenden Vierten Reich, kriegst du einen Kaugummi, einen Sozialhelfer und eine Aufenthaltsgenehmigung.
Zum vollständigen Artikel bei…
Journalistenwatch.com
 
 
30.09.2016
Neusprech
(Von Ulrich Abramowski) Wer bisher glaubte, einigermaßen unsere Sprache zu beherrschen und Begriffe richtig zu verwenden, der muss nun schleunigst umlernen, denn im Jahr 11 von Merkel haben viele Worte andere Bedeutungen und Inhalte bekommen. Seit Orwell’s grandiosem Roman „1984? kennen wir für eine derartige, politisch veranlasste Modifizierung einer Sprache den Begriff „Neusprech“. Wie Neusprech unsere Sprache verändert, zeigen die folgenden Beispiele. Weiterlesen bei…
Journalistenwatch.com
 
 
30.09.2016
„Allahu Akbar“: Terrorfahrt in Wien
Wollte Amokfahrer ein Blutbad wie in Nizza?
Wien. Wie die „Kronen Zeitung“ berichtet, hat ein 21-jähriger Moslem am Donnerstag gezielt versucht, Passanten zu überfahren. Der Täter – ein Österreicher mit türkischen Wurzeln soll mehrfach „Allahu Akbar“ aus dem geöffneten Fenster gerufen haben. Auf der Rückbank des Pkws lag ein Koran. Laut der „Kronen Zeitung“ sprechen die Indizien eine eindeutige Sprache und das Vorgehen des 21- Jährigen ebenso. Immerhin nutzte er laut der „Kronen Zeitung“ ein Fahrzeug als Waffe – wie bereits der Grazer Todesfahrer Alen R.  und der Attentäter von Nizza, Mohamed Lahouaiej Bouhlel. Weitere Infos bei…
Kronen Zeitung / krone.at
 
 
29.09.2016
Ausländer vergewaltigt 50-jährige Frau im Weinberg
Traben-Trarbach, Rheinland-Pfalz. Ein Ausländer hat eine 50-Jährige in den Weinbergen von Traben-Trarbach missbraucht. Er hat sie von hinten an der Schulter gegriffen und zu Boden gerissen, ihr die Hose heruntergezogen und sie vergewaltigt. Weitere Infos bei…
Presseportal.de
 
 
29.09.2016
Tötungsdelikt in der Paderborner Innenstadt – Fahnung nach Faruk Kiskanc
Bielefeld / Paderborn – Nachdem ein 69-jähriger Paderborner am Donnerstagmittag in einer Wohnung in der Paderborner Innenstadt getötet wurde, fahndet die Mordkommission „Borchen“ mit der Staatsanwaltschaft Paderborn öffentlich nach dem gesuchten, tatverdächtigen Mann. Er war vom Tatort in der Borchener Straße zu Fuß geflohen und sein derzeitiger Aufenthaltsort ist nicht bekannt. Bei dem Gesuchten handelt es sich um den 56-jährigen Mieter Faruk Kiskanc der Tatortwohnung. Möglicherweise ist es seine Absicht, sich ins Ausland, eventuell in die Türkei abzusetzen. Weitere Infos bei…
Presseportal.de
 
 
29.09.2016
Halle, Sachsen-Anhalt
Schwarzer Schwarzfahrer bedroht und beleidigt Fahrkartenkontrolleur
Die Kanzlerin hat sie alle eingeladen, auch zum Schwarzfahren. Wie ein Video bei „Politikversagen.net“ zeigt, stößt, bedroht und beleidigt ein aggressiver Schwarzfahrer in einer Straßenbahn in Halle einen Fahrkartenkontrolleur. Mehrmals brüllt er „I’ll crush you!“ – „Ich werde dich zerschmettern!“ Der Kontrolleur steht dieser vitalen Urgewalt völlig hilflos gegenüber. Zum Video (1:05 Min) bei…
Politikversagen.net
 
 
29.09.2016
Chemnitz: Älteres Ehepaar auf Straße ausgeraubt und schwer verletzt
Chemnitz, Sachsen. Ein Südländer rannte von hinten in die beiden Senioren und entriss der 88-jährigen Frau ihre Handtasche. Sowohl die 88-Jährige als auch ihr 89-jähriger Begleiter stürzten und mussten mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Weitere Infos bei…
Freiepresse.de
 
 
29.09.2016
Südländer lässt Penis aus der Hose hängen
Kleve, NRW. Eine 53-jährige Frau aus Kleve ging mit ihrem Hund spazieren. Auf dem Weg kam ihr ein circa 25-jähriger Südländer entgegen, der den Reißverschluss seiner Hose geöffnet hatte und dessen Glied aus der Hose hing. Weitere Infos bei…
Presseportal.de
 
 
29.09.2016
Flüchtlinge begrabschen Mädchen und bespucken Jungen
Wie die „Pforzheimer Zeitung“ berichtet, ist ein elfjähriges Mädchen im Schulbus von Keltern nach Remchingen von mehreren Flüchtlingsjungen bedrängt und am Po begrapscht worden. Laut der Zeitung wurden zudem einheimische Jungen von den Flüchtlingen über Wochen hinweg im Bus geschlagen und bespuckt. Infos bei…
Pforzheimer Zeitung / pz-news.de
 
 
29.09.2016
Obdachloser von Südländern brutal zusammengeschlagen
Solingen, NRW. Es war ein wahres Martyrium, das ein 56-jähriger Mann laut der „Rheinischen Post“ in Solingen erleben musste. Laut „RP-Online“ haben vier südländische Täter den Obdachlosen am Stiehls Teich in Ohligs überfallen, brutal zusammengeschlagen und ausgeraubt. Ihr Opfer ließen sie schwer verletzt liegen. Weitere Infos bei…
Rheinische Post / rp-online.de
 

29.09.2016
Bewiesen: Es gibt die „Lügenpresse“!
(Von Michael Grandt) Es gab tatsächlich »Geheimabsprachen« zwischen dem Kanzleramt und hochrangigen Medienvertretern. Dadurch wurde die Presse tatsächlich zur „Lügenpresse“… Das Wort »Lügenpresse« ist zum Synonym für eine »von oben« gesteuerte Berichterstattung geworden. Politisch korrekte »Gutmenschen« und die System-Mainstreammedien diskreditieren diesen Begriff jedoch als Ausdruck »rechten« Gedankenguts, um jeden der diesen gebraucht genau in diese Ecke zu schieben. Dadurch verstärken sie allerdings den Vorwurf der »Lügenpresse«. Eine sich selbst erfüllende Prophezeiung also. Und das kommt nicht von ungefähr: Spätestens seit der konkurrenzlosen, hochgejubelten »Welcome-Berichterstattung« und dem »Schönfärben«, »Verschweigen« der Vorkommnisse in der Kölner Silvesternacht und das lange »Vertuschen« der Flüchtlingstäter ist für viele Menschen klar: Die Medien manipulieren im Auftrag von Behörden und der Politik, um die Leute zu beruhigen. Weiterlesen bei…
Journalistenwatch.com
 
 
29.09.2016
Der Frankfurter Hauptbahnhof verkommt vor aller Augen
Frankfurt. Wie die „F.A.Z“ berichtet, wird die B-Ebene des Frankfurter Hauptbahnhofs von Dealern dominiert. Polizei und Sicherheitspersonal schauen zu. Reisende fühlen sich zunehmend bedroht. Weitere Infos bei…
Frankfurter Allgemeine Zeitung / faz.net
 
 
29.09.2016
SPD-Chef Gabriel hetzt gegen Israel
(Von Thomas Heck) SPD-Chef Gabriel hat mit einer Israel-Hetze auf Facebook für heftige Diskussionen gesorgt. CDU-Generalsekretär Gröhe forderte umgehend eine Entschuldigung. Gabriel hatte die israelische Politik im Westjordanland als “Apartheid-Regime” bezeichnet. Auf seiner Facebook-Seite schrieb Gabriel, der sich auf einer Nahost-Reise befindet: “Ich war gerade in Hebron. Das ist für Palästinenser ein rechtsfreier Raum. Das ist ein Apartheid-Regime, für das es keinerlei Rechtfertigung gibt.” Weiterlesen bei…
Journalistenwatch.com
 
 
29.09.2016
Junge Schülerinnen zur „Kontaktbörse“
mit 141 männlichen Asylbewerbern gedrängt
… Zum Glück haben viele Eltern der betroffenen Kinder nach diesem Schreiben der Schulleitung die Notbremse gezogen und Zivilcourage gezeigt. Sie haben sich dieser unverantwortliche „Kennenlernaktion“ der Schule aus Fürsorge für ihre Kinder empört entzogen… Angesichts solcher skandalösen Vorgänge, wie hier in Köln schon wieder, fragen sich normaldenkende Bürger und Eltern, wo die Verantwortlichen der Gesamtschule ihr Hirn gelassen haben oder, ob jene ein solches nicht mehr besitzen?
Oder sollte diese “Kennenlernaktion“ etwa ein weiterentwickelter praxisbezogener Beitrag zum grünen Leitthema der kindlichen Frühsexualisierungen sein? Eine weitere verantwortungslose Anbiederung an die allgegenwärtige linksdrehende political correctness auf Kosten unserer schutzbefohlenen Kinder? Zum Artikel bei…
Journalistenwatch.com
 
 
28.09.2016
Lebach, Saarland: Asylbewerber vergewaltigt 17-Jährige
Die Polizei hat in der Landesaufnahmestelle Lebach einen 19-jährigen pakistanischen Asylbewerber festgenommen, der eine 17-jährige Saarländerin vergewaltigt haben soll. Er wurde bereits 2014 wegen Vergewaltigung einer jungen Frau auf Bewährung verurteilt. Weitere Infos bei…
sr.de
 
 
28.09.2016
Tatort Spielplatz: Ausländer versucht in Köln 10jährige zu vergewaltigen
Wie „Zuerst“ berichtet, versuchte ein Ausländer aus Eritrea auf einem Spielplatz eine 10-Jährige zu vergewaltigen. Als das Mädchen laut um ihr Leben schrie, schritten mutige Passanten ein, vertrieben den Sex-Täter und konnten ihn bei einer Flucht durch mehrere Straßenzüge hindurch schließlich stellen. Der 36jährige Asylant aus Eritrea wurde dann den inzwischen eingetroffenen Polizeibeamten übergeben. Weitere Infos bei…
Zuerst.de
 
 
28.09.2016
Polizei verschweigt Sex-Attacke auf 13-Jährige
Chemnitz, Sachsen. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, hat die Chemnitzer Polizei den Sex-Angriff eines Südländers auf ein 13-jähriges Mädchen wochenlang verschwiegen. Laut „Bild“ sind die Eltern empört, die Erklärungen der Behörde seien erschütternd. Infos bei…
Bild.de
 
 
28.09.2016
Afrikaner onaniert vor Frau und Polizisten
Osnabrück, Niedersachsen. Ein Afrikaner onanierte nachmittags im Zug vor einer Frau. Die alarmierte Polizei konnte ihn ergreifen, dabei manipulierte er auch vor den Beamten weiter an seinem Geschlechtsteil herum und versuchte diese anzuspucken und zu treten. Weitere Infos bei…
Presseportal.de
 
 
28.09.2016
Pervers: Sex-Dschihad im Internet
(von Katja Wolters) Aus Europa wird „Eurabia“ – so verspricht es das Bild einer splitternackten jungen blonden Frau mit weit gespreizten Beinen. Daneben steht folgender Text: „Europa braucht Euch. Die Geburtsrate auf dem Kontinent fällt konstant und der Nachwuchs europäischer Männer wird mit jeder Generation schwächer.“ An den arabischen/afrikanischen Betrachter wird appelliert: „Wandere nach Europa aus und starte eine Revolution. Baue eine bessere und stärkere Zukunft auf: ein Baby nach dem anderem. Erschaffe eine neue Rasse. Erschaffe einen neuen Kontinent.“

Sex-Bilder mit Botschaften, die einen „weißen Genozid“ ankündigen, gibt es hundertfach im Internet auf Seiten wie eastwesttakeover.tumblr.com, musmasters.tumblr.com oder muslimsconqueringeurope.tumblr.com (Achtung: pornografischer Inhalt!!!). Neben Standbildern aus gemischtrassigen Pornofilmen findet man dort auch Fotos von jungen Frauen, die im vergangenen Sommer leichtbeschürzt „Refugees welcome“ jubelten. Die Betextungen dieser Bilder versprechen, Europas Frauen sparten „ihren Mutterleib für den Islam“ auf oder seien „Inkubatoren für schwarze Babys“. Dazu kommen Statistiken über Konvertierungen europäischer Frauen zum Islam und über die Fortpflanzung muslimischer Einwanderer in Europa.

Zum einen versprechen diese Seiten muslimischen Männern, Europas Frauen erwarteten sie heißblütig und es sei nur eine Frage der Zeit, bis der „weiße, rassistische, christliche Abschaum“, so die Betextung des Fotos einer weinenden jungen, weißen Frau, vom Islam unterworfen sein würde. Zum anderen wird einheimischen Mädchen anscheinend nahegebracht, über Sex mit Migranten eine bessere, da nicht länger rassistische, Gesellschaft zu errichten. „Sie bezahlt für ihre historischen Verbrechen“, lautet die Überschrift eines Bildes, das eine blauäugige, blonde Frau beim Fellatio mit einem Schwarzen zeigt. Weiterlesen bei…
Journalistenwatch.com
 
 
28.09.2016
Polizei erschießt Flüchtling bei Messerattacke
Wie „Die Welt“ berichtet, hat die Polizei einen Flüchtling erschossen, als er einen Mann attackierte. Weitere Infos bei…
Welt.de
 
 
28.09.2016
Mutmaßliche IS-Zelle ausgehoben
Wie der „Spiegel“ berichtet, hat die Polizei fünf mutmaßliche Unterstützer des „Islamischen Staates“ festgenommen, einen davon in Wuppertal. Die Gruppe soll die Terrormiliz über soziale Medien verherrlicht und in einer perfekten Zelle Propaganda für den IS betrieben haben. Weitere Infos bei…
Spiegel.de
 
 
28.09.2016
Mutmaßlicher IS-Helfer in Wuppertal festgenommen
Wie die „Rheinische Post“ berichtet, sei die Zelle eine „ernste, konkrete und andauernde Gefahr für die Sicherheit Europas“ gewesen. Zudem soll der Verdächtige Enthauptungsvideos verbreitet haben. Weitere Infos bei…
Rheinische Post / RP-Online.de
 
 
28.09.2016
Drogen und Hehlerei:
Razzia in Köln und Leverkusen nach Hinweis aus Flüchtlingsheim
Wie der „Express“ berichtet, hat die Kölner Polizei Köln am Mittwoch bei einer Razzia in Köln und Leverkusen zahlreiche Wohnungen durchsucht. Grund hierfür war laut „Express“ die Aussage eines festgenommenen Flüchtlings (22) aus Leverkusen, der diverse Ladendiebstähle begangen haben soll. Wie der „Express“ berichtet, belastete der Flüchtling bei seiner Vernehmung weitere Bewohner und Mitarbeiter einer Flüchtlingsunterkunft in Leverkusen. Diese sollen Drahtzieher der Diebstähle sein und zudem mit Drogen handeln. Laut Aussagen der Polizei wird derzeit gegen 17 Beschuldigte ermittelt, darunter acht männliche Flüchtlinge, vier Sicherheitsmitarbeiter, zwei Mitarbeiterinnen einer Reinigungsfirma sowie drei Angestellte einer Hilfsorganisation, die bei der betreffenden Flüchtlingsunterkunft tätig waren. Infos bei…
Express.de
 
 
28.09.2016
Neuenfelde: Bewohner zünden Containerdorf an
Wie die „Hamburger Morgenpost“ berichtet, sind zwei Männer (19 und 23, einer von ihnen ein Bewohner) in einen Container eingebrochen zu sein und haben dort Büro-Utensilien angezündet. Laut „Mopo“ konnte die Feuerwehr den Brand vor dem Übergreifen der Flammen auf andere Container löschen. Weitere Infos bei…
Hamburger Morgenpost / Mopo.de
 
 
28.09.2016
Syrische Jugendliche attackieren 63-jährige Frau und Begleiter
Wie die „Sächsische Zeitung“ berichtet, wurde in Dresden eine 63-jährige Frau durch drei syrische Jugendliche zu Fall gebracht und anschließend mit Feuerwerkskörpern beworfen.  Die Frau stürzte und verletzte sich. Nachfolgend warfen die drei Syrer noch einen Feuerwerkskörper auf die Dame und ihre Begleitung. Weitere Infos bei…
Sächsische Zeitung / sz-online.de
 
 
28.09.2016
Hamburg: Serbe nötigt 79-jährige Frau
Ein 31-jähriger Serbe, der im Verdacht steht, eine 79-Jährige sexuell genötigt zu haben, wurde heute dem Haftrichter vorgeführt. Die 79-Jährige saß gestern Nachmittag vor ihrer Erdgeschosswohnung in der Sonne, als sie von dem späteren Täter angesprochen wurde. Da sich die Frau belästigt fühlte, flüchtete sie ihn ihre Wohnung. Der Täter folgte der Frau und brach die bereits geschlossene Wohnungstür gewaltsam auf. In der Wohnung forderte der Mann Geld von der Geschädigten. Nachdem die Geschädigte angegeben hatte, kein Geld zu haben, forderte der Beschuldigte plötzlich sexuelle Handlungen. Er stieß die 79-Jährige zu Boden, zog seine Hose herunter und berührte sein Opfer… Infos bei…
Presseportal.de
 
 
28.09.2016
Überfall in Naumburg: Drei Ausländer greifen Frau an
Wie das „Naumburger Tageblatt“ berichtet, wurde eine Mitarbeiterin eines Sicherheitsdienstes von drei nicht der deutschen Sprache mächtigen dunkelhäutigen Männern auf dem Gelände der Kreisverwaltung in Naumburg angegriffen. Laut der Zeitung erlitt die 40 Jahre alte Frau bei dem Überfall Verletzungen. Weitere Infos bei…
Naumburger Tageblatt / nt.de
 
 
28.09.2016
Frankfurt-Sachsenhausen: Raub in U-Bahn
Schwarzafrikaner berauben 23-Jährige
Wie das Polizeipräsidium Frankfurt am Main mitteilt, wurde eine 23-jährige Frankfurterin Opfer eines räuberischen Diebstahls durch 2 Schwarzafrikaner in einer U-Bahn der Linie 3. Weitere Infos bei…
Presseportal.de
 
 
28.09.2016
„Der Krieg in unseren Städten“: Massenschlägerei von Türken und Tschetschenen
Wie „Zuerst“ berichtet, kam es in einem Wiener Stadtteil zu einer Massenschlägerei zwischen Türken und Tschetschenen, nachdem ein Tschetschene kurz zuvor eine Gruppe von Türken aufgefordert hatte, sich ruhiger zu verhalten. Weitere Infos bei…
Zuerst.de
 
 
28.09.2016
Einbrecher im Rhein-Erft-Kreis unterwegs
Wie der Landrat Rhein-Erft-Kreis mitteilt, nahmen Polizeibeamte in vier Kommunen Strafanzeigen zu Einbrüchen auf. Weitere Infos bei…
Presseportal.de
 
 
28.09.2016
Schneller als jedes Gericht: ARD spricht Antifa-Dresden frei
(Von Michael Klein) Das Bekennerschreiben der Antifa Dresden, das auf Indymedia veröffentlicht wurde, das derzeit von der Sächsischen Polizei geprüft wird und das zudem in genau der Weise verfasst ist, wie man sie von linken Radikalen gewohnt ist, ist ein Fake, da ist sich die ARD ganz sicher. Genau so schnell, wie öffentliche Medien dabei sind, noch nicht ermittelte Täter in den Reihen von Rechten zu wissen, genau so schnell gelangen die selben öffentlichen Medien zu dem Wissen, dass das Bekennerschreiben der Antifa Dresden nicht von der Antifa Dresden stammt. Weiterlesen bei…
Journalistenwatch.com
 
 
28.09.2016
Rechtsextremer Anschlag mit linken Bekennern?
Die Vorgänge um die Anschläge auf eine Dresdener Moschee werden immer obskurer. Inzwischen ist ein linkes Bekennerschreiben aufgetaucht. Noch merkwürdiger: Auf der Facebook-Seite der Moschee werden Fotos von der angeblichen Explosion gezeigt. Von Vera Lengsfeld. Weiterlesen bei…
vera-lengsfeld.de
 
 
28.09.2016
Antideutsch, die Immun Krankheit? Merkel, der Feind-General? –
Gerhard Wisnewski bei Frei Schnauze!
Antideutsch ist mittlerweile Mainstream. Angela Merkel hasst unsere Flagge, die Antifa hasst Systemgegner, die Leitmedien hassen alles Völkische und die Jugend hasst sich selbst. Dass dies das Ergebnis von Propaganda sein könnte, bespricht Autor und Journalist Gerhard Wisnewski mit Hagen Grell „frei Schnauze“. Zum Video bei…
YouTube.com

28.09.2016
„Das hübscheste Mädchen wird gleich weggeschnappt“
Ein syrisches Ehepaar lebt in Sachsen-Anhalt – sie ist 16, er 28. Verheiratet wurde sie mit 15. Ihre bereits in Deutschland lebenden Familien finden das ganz selbstverständlich. Sie und ihr Nachwuchs werden prächtig im deutschen Sozialsystem gedeihen, auch ohne Deutschkenntnisse – die schwangere 16-Jährige wird die Schule für ihre islamische Mutterrolle abbrechen. Zum Video (9:30 Min) bei…
Politikversagen.net
 
 
28.09.2016
Blind und wehrlos
Wie ein übertriebener Schuld- und Schamkult Deutschland zu ruinieren droht
Wie die „Preußische Allgemeine Zeitung“ berichtet, machen sich ausländische Beobachter Sorgen um Deutschland. Laut der Zeitung können Heerscharen von Beobachtern im Ausland und vor allem in Europa nicht aufhören, den Kopf zu schütteln über die uferlose deutsche Asyl- und Einwanderungspolitik. Manche würden das, was hier passsiert, einen neuen deutschen Größenwahn nennen, andere  Stimmen meinen, die „Willkommenskultur“ sei ein „endgültiges Zeichen deutscher Scham und Reue“, ein „übertrieben empfundenes Verantwortungsgefühl gegenüber der Geschichte“. Es handle sich gewissermaßen um den historischen Höhe- und Schlusspunkt einer Vergangenheitsbewältigung, die in einen Schuld- und Schamkult bis zur Selbstverleugnung abgedriftet ist, bei manchem sogar in Selbsthass. Dies erkläre auch Parolen wie   „Deutschland nie wieder“ und „Mach’s noch einmal, Bomber-Harris“. Derartigen Kreisen sei es ganz gleich, ob das finstere Mittelalter samt Freiheits-, Demokratie-, Frauen- oder Homosexuellen-Verachtung in Deutschland mit einer radikal-islamischen Massenzuwanderung wieder Einzug hält. Ihnen ginge es nur um eines: Deutschland soll weg, egal, wodurch es ersetzt wird. Weitere Infos bei…
Preußische Allgemeine.de
 
 
28.09.2016
Merkel: Noch mehr Afrikaner für Deutschland
(Von Thomas Heck) Die Irre im Kanzleramt wird weitermachen, wenn sie keiner stoppen wird. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat zugesagt, den afrikanischen Regierungen wieder mehr Entwicklungshilfe zukommen zu lassen. Wenn die EU die Fluchtursachen nicht beseitigen könne, dann müsse man die Afrikaner nach Europa kommen lassen. Damit will sie ihren eigenen politischen Fehler der Öffnung der Grenzen nachträglich politisch und moralisch legitimieren lassen. Weiterlesen bei…
Journalistenwatch.com
 
 
28.09.2016
Oktoberfest: Sie rissen ihr die Hose runter
Vier Männer belästigen 24-Jährige sexuell
Wie „Focus“ berichtet, ist am Dienstag eine Frau von vier Ausländern im direkten Umfeld der Theresienwiese sexuell genötigt worden. Laut „Focus“ verlor die 24-Jährige gegen 23.30 Uhr ihren Ehemann aus den Augen und suchte nach ihm. Wie „Focus“ weiter berichtet, traten auf einmal vier Männer an die Frau heran, sprachen sie auf Englisch an, bedrängten sie, zogen ihr die Hose runter und versuchten, sie im Intimbereich zu berühren. Laut „Focus“ konnte sich die Frau wehren und zu Polizisten flüchten. Infos bei…
Focus.de
 
 
28.09.2016
Saarbrücken / Lebach:
19-jähriger Pakistani vergewaltigt 17-jährige Jugendliche
Wie „Blaulichtreport Saarland“ berichtet, steht ein 19 Jahre alter Flüchtling aus Pakistan  im Verdacht, gestern Abend (27.09.2016), gegen 21:30 Uhr, eine 17-jährige Jugendliche aus Lebach in seinem Zimmer in der Landesaufnahmestelle vergewaltigt zu haben.
Nach Angaben des Opfers habe sie den Mann vor einigen Tagen kennengelernt. Am gestrigen Abend habe man sich in dessen Zimmer getroffen. Im weiteren Verlauf habe der 19- Jährige sich der Jugendlichen sexuell genähert und sie vergewaltigt. Die junge Frau konnte, nachdem der Beschuldigte von ihr abgelassen hatte, aus der Wohnung flüchten. Sie wurde von Unbeteiligten nach Hause gebracht, wo sie sich ihrer Mutter, die Anzeige erstattete, offenbarte. Weitere Infos bei…
Blaulichtreport Saarland.de
 
 
28.09.2016
16-Jährige von männlichen dunkelhäutigen Jugendlichen bedrängt
Wie das Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden mitteilt, wurde gestern Mittag eine 16-Jährige auf dem Nachhauseweg von ihrer Schule von fünf männlichen Jugendlichen angesprochen, festgehalten, bedrängt und angefasst. Die 16-Jährige setzte sich zur Wehr. Nach Angaben des Mädchens hatten alle Beteiligten einen dunkleren Hautteint. Weitere Infos bei…
Presseportal.de
 
 
28.09.2016
Frau in der Nord-West Bahn sexuell belästigt
Osnabrück / Oldenburg / Großenkneten (ots) – Wie die Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim mitteilt, wurde eine 48-Jährige das Opfer eines Exhibitionisten. Ein Mann von der Elfenbeinküste bestieg mit freiem Oberkörper den Zug, ließ während der Fahrt vor der Geschädigten seine Hose herunter und zeigte sein Geschlechtsteil. Die Geschädigte war derart aufgewühlt und geschockt, dass sie nach ihrer Ankunft im Hauptbahnhof Oldenburg medizinisch versorgt und mit einem Rettungswagen in ein Oldenburger Krankenhaus gebracht werden musste. Die informierte Landespolizei konnte den Mann noch am Bahnhof antreffen und seine Personalien aufnehmen. Dabei manipulierte dieser auch vor den eingesetzten Beamten an seinem Geschlechtsteil herum und versuchte diese anzuspucken und zu treten. Weitere Infos bei…
Presseportal.de

Quelle: http://www.imageberater-nrw.de/chronologie-der-deutschland-krise-2016/

Veröffentlicht von Aufgewacht

Advertisements

Ein Gedanke zu “Good Gorning Vietnam

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s