Ist die Philosophie von dem Killer Clown zurück?

Die letzte Zeit hört man  immer mehr  Meldungen wie diese:

USA und England
In mehreren Fällen erschreckten mit Messern bewaffnete Clowns andere Menschen. Ein 18-Jähriger wurde in Wales laut der Polizei wegen einer Clown-Attacke mit einer Geldstrafe belegt.
Die Londoner Polizei warnte am Dienstag 11.Oktober 2016, das „Killer Clown“-Phänomen könnte zum anstehenden Halloween-Fest einen neuen Höhepunkt erreichen. Es seien Ermittlungen zu mehreren Vorfällen eingeleitet worden, von denen sich drei an der Grenze zur Kriminalität bewegten. In einem Fall lief ein Maskierter mit einer Motorsäge durch die Straßen.

                        Hauptthema

John Wayne Gacy geboren 17. März 1942 in Chicago, Illinois; gestorben 10. Mai 1994 in Joliet, Illinois) war ein US-amerikanischer Serienmörder, der für die Vergewaltigung und Tötung von 33 Jungen und jungen Männern in den Jahren 1972 bis 1978 verurteilt wurde. Bekannt wurde er als Killer-Clown, weil er in einem selbstgenähten Clownkostüm Straßenfeste zu besuchen pflegte, um als Pogo der Clown Kinder zu unterhalten. Er erhielt einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde für die längste Strafe, die über einen Serienmörder verhängt wurde: Er erhielt 21-mal lebenslang und 12-mal die Todesstrafe und wurde 1994 im Stateville Correctional Center hingerichtet.

image

Bild oben: John Wayne Gacy 21. Dezember 1978

image

Bild oben: John Wayne Gacy als“Pogo the Clown“.

John Wayne Gacy Verbrechen von vielen

Am Abend des 2. Januar 1972

war Carol, mit der er bereits zusammenlebte, mit den Töchtern bei Verwandten auf Besuch. Diese Zeit nutzte Gacy und fuhr mit dem Auto durch die Vororte. Er traf auf den 16-jährigen Timothy McCoy, der ihm freiwillig nach Hause folgte und sich Gacys Lust fügte. Danach erstach Gacy den Jungen mit einem Küchenmesser und verscharrte die Leiche unter dem Kriechkeller.

Am 29. Juli 1975

griff Gacy den 17-Jährigen John Butkovich in einer Kneipe, in der dieser zusammengeschlagen worden war, auf und nahm ihn mit zu sich nach Hause. Zunächst versorgte Gacy seine Wunden, dann aber fesselte er den Jungen mit Handschellen und vergewaltigte ihn. Am Ende legte er eine Schlinge um seinen Hals und zog diese mit einem Stock enger, bis Butkovich erstickte. Gacy verscharrte die Leiche in seiner Garage.

Seine Ehe wurde im März 1976 geschieden.

Im darauffolgenden Monat begann die Mordserie. Im April 1976 verschwand der 18-Jährige Darrell Sampson und tauchte nicht mehr auf. Es ist unbekannt, was Gacy mit ihm machte, bevor er ihn umbrachte. Am 14. Mai desselben Jahres verschwanden der 14-Jährige Samuel Stapleton und der 15-jährige Randall Raffett. Ebenfalls 1976 am 3. Juni verschwand ein weiterer Jugendlicher: Der 17-Jährige Michael Bonnin und eine Woche später der 16-jährige William Carroll. Beide wurden ebenfalls unter dem Kriechkeller vergraben. Anfang August wurde der 17-Jährige Richard Johnston als vermisst gemeldet. Am 11. Dezember 1976 verschwand auch Gregory J. Godzik.

Anmerkung:

Im Gefängnis begann Gacy zu malen. Die Themen  variierten, obwohl viele von Clowns waren, von denen einige selbst dargestellt sind, als „Pogo the Clown“ . Viele seiner Bilder sind auf Ausstellungen gezeigt worden,  andere wurden an verschiedenen Auktionen verkauft, mit individuellen Preisen zwischen 200 Dollar  und 20.000 Dollar pro Stück.

Quelle: https://en.m.wikipedia.org/wiki/John_Wayne_Gacy

Veröffentlicht von Aufgewacht

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ist die Philosophie von dem Killer Clown zurück?

  1. Eine ganz schreckliche Sache und ich finde eine Geldstrafe ist da auch nicht ausreichend für den 18 jährigen Mann. Ich bin bestimmt nicht unlustig, aber da hört der Spaß auf. – Zusätzlich gibt es ja dieses Beispiel von dem Vergewaltiger und wenn die USA sogar Clown Kostüme jetzt zu Halloween verbieten will, dann sieht man, alles wird getan um keine Wiederholung zu bekommen…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s